2011 Chorreise vom 28. August

Wie immer, nichtsahnend der kommenden Dinge, bestieg eine ansehnliche Schar den Schneidercar und los ging's am Sonntag 28. August zur Fahrt in’s Blaue.

Urs Bader begrüsste auf humorvolle Weise die Reisegesellschaft und die Fahrt führte via Bern – Kehrsatz – Gürbethal – Belpmoos – Riggisberg ins Schwarzenburgerland.

Erwartungsvoll verliess die Schar in Mamishaus den Car und wollte in’s Rest. Schönentannen zum wohlverdienten Kaffeehalt.

Aber ohalätz.    

Das war nicht einfach ein Kaffeehalt.........

…..

Bei einem gemütlichen Brunch mit Wein und Bier und so und sogar mit einem urchigen Trio als Musikbegleitung verbrachte man eine genussvolle Zeit.

Anschliessend ging die Fahrt weiter via Schwarzenburg-Sodbach, Brücke Sense nach dem Städtchen Fribourg.

Auf einer erlebnisreichen und interessanten Rundfahrt mit dem Pneubähnli durch die Stadt, folgte eine noch interessantere Führung durch die Kathedrale.

Auf der Rückfahrt über Murten ging’s nach Kerzers zum Nachtessen im Rest. Hippel.

Nachdem dann alle Dessert’s und Grappa's und Cognac's vertilgt waren,

gings wieder heimwärts.

Herzlichen Dank dem Bass für die Organisation, vor allem an Urs Bader und Jürgen Rätz für die tolle Organisation.

Übrigens wer es schon nicht mehr weiss:

Die Kathedrale wurde zwischen 1283 und 1490 erbaut und ist ein Schmuckstück der Gotik.

Die Kirchenfenster von Josef Methoffer, geschaffen zwischen 1896 und 1936 sind das bedeutenste Gesamtwerk von Jugendstilkirchenfenstern.

Und dann noch die Orgel aus dem 19. Jahrhundert.

Übrigens: Fribourg hat 8 Klöster und 11 Kirchen und 1 ref. Kirche ausserhalb der Stadt.

Zurück